Palettierung benötigt immer eine individuelle Problemlösung. Einen Standardpalettierer kann es deshalb nicht geben, die Palettierung muss immer den Bedürfnissen des Produkts und den Kundenanforderungen angepasst werden.

Hinzu kommen anlagenspezifischen Rahmenbedingungen wie Taktleistung, Platzbedarf, Zugänglichkeit, Bauteilgröße- und Gewicht, Bauteilträger (Palette, KLT), Trägermaterial (Kunststoff, Styropor, Stahl).

Um den Anforderungen der verschiedenen Enflüsse gerecht zu werden, können wir bei PIA auf eine Vielzahl von technischen Lösungen zum Be- und Entladen der Bauteile zurückgreifen. Die standardisierte Grundpalettiereinheit wird damit den spezfischen Anforderungen angepasst und entsprechend konfiguriert.

PIApal 2000-2

Die Vorteile des Palettiersystems PIApal:

  • Kurze Zykluszeit
  • Hohe Anpassungsfähigkeit
  • Geringer Platzbedarf
  • Autarke Steuerung
  • Wagen- oder Bandzuführung