An automatisierte Fertigungssysteme für die Medizintechnik werden in der Regel besonders hohe Anforderungen gestellt. Die von Preh IMA entwickelten meditec® Systeme erhöhen signifikant die Produktivität und Konfektionierung von Bauteilen der Medizintechnik bei großer Fertigungstiefe.

Der hohe Standardisierungsgrad der Anlagen und die produktspezifisch angepassten Standard-Baugruppen steigern die Flexibilität der Montagelösungen durch kurze Rüstzeiten und multifunktionalen Einsatz über lange Zeiträume hinweg. Produktionszeiten und Time-to-market werden stark abgekürzt, und die Produktionsprozesse werden sicherer gestaltet („fail safe“).

Die Anwendungen der meditec® Systeme bei der automatischen Montage von Medizin- und Pharmaprodukten sind vielfältig – vom Ausstanzen und Silikonisieren über den Zusammenbau unterschiedlichster Einzelteile, Ultraschallschweißen von Pflastern, Einkleben von Nadeln, integrierte Material- und Funktionsprüfungen bis zur Palettierung.

meditec® Rundtakt

Meditec_Rundtakt

Geeignet zur schnellen Montage von Baugruppen.

  • kurvengesteuerte Grundmaschine
  • Stationsantriebe unterhalb Tischplatte
  • bis zu 80 Takte/min
  • 1-8 bahnige Zuführungen
  • bis Reinraumklasse 5
  • Bauteile bis 80 mm montierbar
  • geringer Platzbedarf

Optional:

  • integrierte Laminar-Flow-Einheit
  • integrierter Schaltschrank
  • ESD-Ausführung
  • hygienekompatibles Design
  • Echtglasscheiben

meditec® Längstransfer

Meditec_Laengstransfersystem_neu

Geeignet zur komplexen und schnellen Montage von Baugruppen

  • modular erweiterbar
  • zahnriemengetriebener Werkstücktransport mit variablen Bearbeitungszeiten
  • bis Reinraumklasse 6
  • Bauteile bis 60 x 160 mm montierbar
  • hygienekompatibles Design
  • zertifiziert durch Fraunhofer IPA

Optional:

  • kurvengesteuerte Stationen
  • integrierter Schaltschrank
  • ESD-Ausführung

meditec® Semi Automatik

Meditec_SemiAutomatic_neu

Geeignet für Kleinserien, klinische Tests und Prozessvalidierung

  • manuelle Be- und Entladung
  • bis zu 15 Takte/min
  • jeweils bis 4 Prozess- und Prüfstationen
  • bis Reinraumklasse 6
  • aufrüstbar zur Vollautomation
  • offen für neue Anwendungen und Typen
  • schnelle Integration neuer Prozesse

Optional:

  • schneller Stationswechsel mit IMA clictec®
  • kombinierbar mit dem Längstransfersystem und weiteren Automatikzellen
  • ESD-Ausführung

meditest® Prüfanlagen

Meditest_neu

Geeignet zum Testen von Pens und Autoinjektoren mit Wirkstoff

  • Mengen-, Kraft/Weg- und optische Tests
  • Dokumentation und Qualifizierung gemäß GAMP-5 Anforderungen
  • Bis Reinraumklasse 8
  • Mannlose Bedienung

meditrace®

Meditrace_Modul_neu

Mit PIA meditrace® wurde ein standardisiertes Track & Trace-Modul entwickelt, das Sicherheit in der Umsetzung der EU-Richtlinie, einfache Bedienung und wirtschaftliche

Rentabilität miteinander verbindet. PIA meditrace® kann sowohl in bereits bestehende Produktionslinien integriert oder als Stand-Alone-Lösung betrieben werden.

Das System wurde als geschlossenes Modul mit zwei Flügeltüren konzipiert, die eine schnelle und einfache Formatumstellung ermöglichen. Alle Eingaben und Einstellungen erfolgen von der Bedienseite. Drucker und Kamera sind dabei voll integriert, d. h. alle nötigen Eingaben können zentral und direkt am HMI erfolgen. Die Anforderungen von GAMP 5 und CFR21 Part 11 werden erfüllt. Es können bis zu zwei weitere Druck- und Kameraeinheiten direkt in das Modul integriert werden. Ein Betrieb von bis zu 4 Druckköpfen an unterschiedlichen Positionen der Verpackungslinie vereinfacht eine spätere Aggregation.

  • vollständige Maschineneinhausung
  • Edelstahlausführung
  • Liniensynchronisation über Ein/Ausgänge
  • Oberband einspurig lamellengefedert
  • NIO Bereich als durchgängiges Gurtförderband
  • wartungsfreie Servoantriebe
  • Notausfunktion
  • Serienfehlererkennung variabel einstellbar
  • einfacher Formatwechsel
  • 400 Takte/min bei 60 m/min

Optional:

  • Bandgeschwindigkeit 90 m/min
  • Laschenerkennung
  • Gegenkontrolle NIO-Auswurf im Auswurfschacht
  • Füllstandkontrolle Auswurfbehälter
  • seitliche Einzugsbänder zur sicheren Vereinzelung
  • Querverstellung der Anlage
  • beidseitige Bedruckung
  • Bedruckung von oben